Mentaltraining – Eine Reise zu mir selbst …

Die letzte Woche vor meiner Reise habe ich im beschaulichen Odenwald in der Nähe von Frankfurt verbracht und eine Intensivausbildung zum Mentaltrainer durchlaufen. Und ich muss sagen: Es war deutlich anstrengender als erwartet und viel besser als ich dachte 🙂
Mittlerweile glaube ich nicht mehr an „Zufälle“, denn diese Woche war die perfekte Vorbereitung für mich. Das Motto der Ausbildung möchte ich für mich wie folgt zusammen fassen: Wer andere Menschen zu etwas anleiten möchte, der darf mit sich selbst im Reinen sein.
Und so war die ganze Woche geprägt von praktischen Übungen der Selbsterfahrung, der Reflektion und der Reise zu sich selbst. Habe ich diesen Blog begonnen mit der Feststellung, dass ich den Zugang zu meinen Emotionen verloren hatte, dann kann ich nun sagen, dass ich sie letzte Woche wieder gefunden habe. Eigentlich wollte ich ja „nur“ Methoden kennen lernen, wie ich meine negativen Glaubenssätze identifizieren und verändern kann. Bekommen habe ich einen tiefen Einblick in mein eigenes Seelenleben, ein besseres Verständnis für die Zusammenhänge von Gedanken, Worten und Taten und ganz viel gute Gefühle …

Meine grenzenlose Dankbarkeit geht an Jasmin, die Ausbilderin dieser Woche. Du hast mein Leben definitiv bereichert! Danke dafür!

Nun sitze ich im Hotel in Frankfurt, morgen früh geht es los zum Flughafen und ich bin sooooo gespannt. Und ab jetzt sage ich „Hallo Welt, ich komme!“ 🙂